5

"Gefahrstoffkataster" - Liste der Gefahrstoffe im Betrieb

Gefahr, Gefahrstoff, Chemie, chemicals, dangerous, Reinigungsmittel

Gefahrstoffe

Fast alle Chemikalien sind "gefährliche Stoffe" oder "gefährliche Gemische".

Dies ist einfach erkennbar an den Produkt-Kennzeichnungen.

Welche Kennzeichnungen vorkommen, ist im Chemikaliengesetz aufgelistet:

Unser Fokus

Die Dosierung entscheidet

Ein Verzeichnis aller betrieblich eingesetzten Chemikalien ist nicht erforderlich bei "geringen Gefährdungen", z.B. ein Lackstift, ein Klebestift, haushaltsübliche Mengen von Reinigungsmitteln.

 

Ein must have in der Gastronomie

Als Beispiel die Kaffeeautomaten. Die Verbrauchsmengen von Reiniger- und Klarspüler-Tabs übersteigen das Niveau eines Privathaushalts.

 

Aktuelle Rechtslage

Die CLP-Verordnung aus 2015 hatte die Neubewertung aller Produkte zur Folge. Also neue Sicherheitsdatenblätter und neu gelistete Gefahrstoffverzeichnisse.



Gefahr, Gefährdung, Gefahrstoff, Chemie, chemicals, dangerous, Reinigungsmittel, kataster


Die Gefahrstoffverordnung

legt in § 6 GefahrstoffV die Aufgabe der Informationsermittlung und Gefährdungsbeurteilung fest, sowie

in § 14 die Unterrichtung und Unterweisung der Beschäftigten

  • anhand eines Gefahrstoffkatasters (Liste mit Bezeichnung des Gefahrstoffs, Einstufung des Gefahrstoffs, Angaben zu gefährlichen Eigenschaften, im Betrieb verwendete Mengenbereiche, Bezeichnung der betroffenen Arbeitsbereiche)
  • durch Verfügbarmachung aller Sicherheitsdatenblätter sowie
  • durch Aushang von Betriebsanweisungen (bei Überschreitung bestimmter Gefährlichkeitsschwellen).

Das - Gefahrstoffkataster - ist also ein Bestandteil der Gefährdungsbeurteilung.

ziele des katasters

Gesamthafte Darstellung aller Chemikalien / Reinigungsprodukte, mit Angabe der wichtigsten Fakten zum Personenschutz.

Grundlage für die Schulung der Mitarbeiter.

prozesse

Sammeln aller Sicherheitsdatenblätter aktuell von der Hersteller-Webseite.

Bei Kennzeichnungspflicht Recherche der Betriebsanweisungen.

Exzerpt der wesentlichen Fakten und Übertrag in das Verzeichnis.

erfolgserlebnisse

Nach der Substitionsprüfung wissen Sie, daß Ihr Betrieb die geringst-mögliche Belastung aus dem Einsatz von Chemikalien fährt.

Dabei muss die Wirksamkeit und Handhabbarkeit gewährleistet sein.